Wo bekomme ich das bestes Pfefferspray her und wie ist die Rechtslage?

Wenn Sie wollen können Sie den Beitrag hier teilen:

Wo bekomme ich das bestes Pfefferspray her und wie ist die Rechtslage?
5 (100%) 2 votes

Im Prinzip gibt es zwei Möglichkeiten, entweder Sie besuchen den nächsten Waffenhändler oder kaufen den Pfefferspray ganz einfach im Internet. Gerade bei Amazon bekommen Sie unzählige Pfeffersprays zu günstigen Preisen. Die im Handel erhältlichen Pfeffersprays können den Wirkstoff flüssig, als Schaum oder als Gel freisetzen. Das Sprühbild kann einem konischen Nebel oder einem Strahl entsprechen, die Reichweite beträgt ca 1,5 bis 5 m.

Hier ein paar ausgewählte Pfeffersprays:

Die Wirkung von Pfeffersprays:
Nach der Freisetzung von Capsaicin treten folgende Wirkungen auf:

  • Augen: Eine Schwellung der Schleimhäute bewirkt das sofortige Schließen der Augen für ungefähr fünf bis zehn Minuten.
  • Haut: Die besprühten Stellen brennen extrem und zeigen für 15 bis 40 Minuten einen starken Juckreiz. Je nach Dosierung kann es aber noch 48 Stunden dauern, bis die Wirkung nachlässt.
  • Atmung: Ein Einatmen des Pfeffersprays führt zu extremen Husten und Atemnot, ganz selten auch Ersticken.

All diese Wirkungen treten sofort oder innerhalb weniger Sekunden ein.

Soll ich mir lieber gleich eine Pfefferspray Pistole kaufen?

Die Pistolen haben den Vorteil das ein genaues zielen möglich ist, welches mit normalen Sprays nicht möglich sind. Hier ein paar ausgewählte Pistolen:

Hier ein Video über Pfefferspray im Selbsttest

Die Rechtslage für Pfeffersprays in Deutschland

Da die sogenannten Pfeffersprays „Reizstoffsprühgeräte“ in Deutschland nur als Abwehrmittel gegen Tiere verkauft werden dürfen, ist auf allen Abwehrsprays auch der Hinweis „Nur zur Tierabwehr“ angebracht. Dies ist bedingt durch eine fehlende Zulassung nach dem Waffengesetz, welches Tierversuche an diesem Reizstoff voraussetzen würde. Eine Anwendung gegenüber anderer Menschen ist nur bei Vorliegen einer entsprechenden Notlage und einem rechtswidrigen Angriff als Notwehr erlaubt.

Welches Pfefferspray benutzt die Polizei

Ziviles Pfefferspray und das Pfefferspray der Polizei besitzen den gleichen Reizstoff. Der Reizstoff ist OC und steht für Oleoresin Capsicum, der Extrakt einer Paprikaschote. OC ist der Reizstoff in der Pfefferspray Wirkung. Die Reinheit des Reizstoffs beträgt > 95% und ist mit der CAS Nummer 404-86-4 vorgegeben. Alternativ darf die Polizei den Reizstoff Pelargonsäure-Vanillylamid mit der CAS Nummer 2444-46-4 und einem Reinheitsgrad von 95% verwenden.

Wer will kann sich hier den Pfefferspray bestellen wleches auch die Polizei nutzt:

Kann man den Pfefferspray neutralisieren und was hilft gegen Pfefferspray?

Nach Empfehlung der Hersteller sollten Betroffene den Reizstoff sofort für die Dauer von 10–15 Minuten mit kaltem Wasser abspülen. Kaltes Wasser schließt die Poren und verhindert so die weitere Aufnahme des Reizstoffes. Reiben, Schrubben oder Kratzen sollte daher dringend vermieden werden, da ansonsten die Substanzen intensiver in die Haut eindringen können. Gleiches gilt für die Verwendung von Cremes und Salben. Nach den ersten 30 Minuten lässt der Schmerz dann langsam nach. Alle Symptome sollten innerhalb einer Stunde abklingen. Sollte dies nicht der Fall sein, ist umgehend eine ärztliche Behandlung notwendig.

pfefferspray demonstration

Bei Kontakt mit der Mundschleimhaut sollte diese sofort mit kaltem Wasser ausgespült werden. Ein Verschlucken des benutzten Spülwassers ist zu verhindern. Sollte das Reizgas bis in den Rachen eingedrungen sein, ist die Atmung des Betroffenen dauerhaft zu überwachen und gegebenenfalls sofort der Rettungsdienst zu rufen, da es zu einem Zuschwellen der freien Atemwege kommen kann.

Bei Kontakt mit den Augen sollten diese ebenfalls für 20 Minuten mit kalten Wasser ausgespült und sofort danach ein Facharzt besucht werden. Auch eine sogenannte Augenspülflasche kann verwendet werden. Kontaktlinsen sollten umgehend entfernt werden. Sollten mehr als eine Stunde nach dem Spülen immer noch oder erneut Schmerzen im Auge oder verstärkter Tränenfluss auftreten, ist eine Verätzung der Hornhaut wahrscheinlich.

Wenn Sie wollen können Sie den Beitrag hier teilen: